News

Herausforderung „Digitalisierung an Schulen“

Das Lernen an Schulen verändert sich seit ein paar Jahren enorm und auch in den kommenden Jahren wird dieser Trend nicht aufhören. Hintergrund ist der Einsatz digitaler Medien. Durch die sogenannte Digitalisierung der Schulen entstehen neue Möglichkeiten für die Vermittlung von Wissen, gleichzeitig ist die Digitalisierung allerdings auch eine enorme Herausforderung für die Schulen.

Im Kreis Herford wird diese Herausforderung von den Schulen ganz unterschiedlich angepackt, erfuhren jetzt die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm bei einem Gespräch mit Vertreterinnen und Vertretern der Schulaufsicht

Weiterlesen …

SPD 60plus stellt Jahresprogramm 2019 vor

Auch im Jahr 2019 bietet die SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus interessierten Seniorinnen und Senioren wieder politisch-gesellige Unternehmungen an. Traditionell starten die Senioren mit einem Frühstück zu dem der heimische Bundestagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Stefan Schwartze erwartet wird. Bei den Tagesausflügen bleiben die Genossinnen und Genossen dieses Mal in der Region OWL und besuchen einige Firmen sowie das Wasserstraßenkreuz in Minden. Ein Highlight wird im August die 5-tägige Reise nach Leipzig. Interessierte Bürgerinnen und Bürger auch ohne Parteibuch sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen. Details zu den einzelnen Terminen und Anmeldebedinungen finden sich in dem 60plus Jahresflyer 2019.

Weiterlesen …

Schwartze wiedergewählt

Große Zustimmung bekam Stefan Schwartze auf dem Kreisparteitag in Heford. Mit 149 von 156 Stimmen wählten ihn die Delegierten der SPD-Ortsvereine erneut zum Vorsitzenden des SPD-Kreisverbandes. Unterstützt wird der Vorsitzende von seinen Stellvertretern Petra Binnewitt, Angela Lück, Ulrich Rolfsmeyer und Susanne Rutenkröger, Kassierer Alexander Frohloff sowie 12 Beisitzer*innen.

NRW SPD-Generalsekretärin Nadja Lüders stimmte die Versammlung auf die inhaltlichen Themen ein und ging in ihrem Vortrag auf die Zukunft der SPD ein. Geprägt wurde der Parteitag von der Diskussion um die künftige Ausrichtung der SPD und Grundsatzthemen wie Altersamut, gerechtere Kita-Beiträge und der Frage um ein soziales Jahr.

NW Pressebericht zum Parteitag

Weiterlesen …

Politik in Land und Bund

Wirtschaftseintrübung, aber keine Rezession – für Export und Beschäftigung in Deutschland sorgen

Die heute veröffentlichte Konjunkturprognose der Wirtschaftsweisen geht für das laufende Jahr nur noch von einem Wachstum des BIP von 0,8 Prozent aus. Noch im November hatte der Sachverständigenrat ein Wachstum von 1,5 Prozent vorausgesagt. Beim Export und der Fachkräftesicherung muss jetzt nachgelegt werden, um ein weiteres Abrutschen der Konjunktur zu verhindern, erklärt Bernd Westphal.

Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze

Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden, sagen Kirsten Lühmann, Jens Zimmermann und Gustav Herzog.

Russland muss OSZE und Europarat unverzüglich Zugang zu Tschetschenien gewähren

Der Direktor der Menschenrechtsorganisation „Memorial“ in der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ojub Titijew, wurde am 18. März 2019 in der tschetschenischen Stadt Schali zu vier Jahren Straflager verurteilt. Titijew wurde am 9. Januar 2018 festgenommen und saß seitdem in Untersuchungshaft. Der Prozess wurde von verschiedenen internationalen Beobachtern als fingiert eingestuft, erklärt Frank Schwabe.