Herzlich Willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Webseite der SPD im Kreis Herford.

Auf unserer Seite finden Sie Infos der SPD im Kreis Herford. Hier finden Sie auch Informationen und Ansprechpartner der SPD-Stadt- und Gemeindeverbände und unserer Arbeitsgemeinschaften.

Fakten und Argumente zu den zentralen politischen Themen können Sie von hier aus direkt ansteuern. Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik an die SPD, die Kreistagsfraktion oder unsere Landtags- und Bundestagsabgeordneten haben, werden wir diese schnellstens weiterleiten, damit Sie zeitnah eine Antwort bekommen.

Oder wollen Sie Mitglied werden und sich gemeinsam mit anderen Menschen für das Wohl Ihrer Stadt oder Gemeinde einsetzen? Einfach auf "Mitmachen" klicken und los geht´s.

 

Ihr Stefan Schwartze
SPD-Kreisvorsitzender

Terminankündigung Ansprech-Bar

„Ansprech-Bar“ mit Landrat und Abgeordneten unterwegs im Kreis Herford

Was erwarten die Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Herford konkret von der Politik im Kreis, im Land und im Bund? Wie sieht eine tolerante und weltoffene Gesellschaft aus, in der jeder Verantwortung übernimmt und gleichzeitig von der Politik die Chancen erhält, die für ein gutes Leben und sozialen Aufstieg notwendig sind? Was kann in Berlin, in Düsseldorf und im Kreis Herford dafür getan werden?

Darüber – und über vieles andere - möchten SPD-Politiker mit Bürgern ins Gespräch kommen, Meinungen und Ideen sammeln. An ihrer „Ansprech-Bar“ stehen in den kommenden Tagen der Bundestagsabgeordnete Stefan Schwartze, die Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm sowie Landrat Jürgen Müller bei einer guten Tasse Kaffee und Plätzchen für Gespräche zur Verfügung.

Ansprech-Bar-Termine:

Freitag, 12.08., 9 Uhr – 11 Uhr (Enger, Heckewerthplatz)

Samstag, 13.08., 9 Uhr – 11 Uhr (Bünde, Marktstraße)

Donnerstag, 18.08., 9 Uhr – 12 Uhr (Herford, Markthalle)

Donnerstag, 25.08., 16 Uhr – 20 Uhr (Vlotho, Sommerfelder Platz)

Seien Sie herzlich willkommen an der Ansprech-Bar.

v.li. Jürgen Müller, Landrat Kreis Herford; Hermann Janßen, ver.di; Stefan Schwartze, MdB; Angela Lück, MdL; Anke Unger, DGB; Christian Dahm, MdL; Friedel Böhse, DGB; Peter Kleint, IG Metall

SPD und Gewerkschaften im Kreis Herford im Dialog

Kreis Herford: Initiative zur Rückkehr zur paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung

Kreis Herford: Zu einem Meinungsaustausch über aktuelle politische Fragen kamen Landrat Jürgen Müller (SPD), die beiden Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christian Dahm (beide SPD), sowie der Bundestagsabgeordnete der Herforder SPD Stefan Schwartze mit den Funktionären der örtlichen Gewerkschaften zusammen.

Als Themen standen unter anderem die paritätische Beitragsfinanzierung der Krankenversicherung, die Aktivitäten gegen TTIP, CETA und TISA, die Ausbildungssituation im Kreis Herford sowie die Umsetzung des Mindestlohns und die Eindämmung der Werkverträge auf der Agenda. Beide Seiten vereinbarten, die Gespräche fortzusetzen und in Zukunft zu diesen Themen verstärkt zusammen zu arbeiten.

Prekäre Beschäftigung weiter bekämpfen:

„Der Mindestlohn ist eine Erfolgsgeschichte, der von Arbeitgeber gefürchtete Arbeitsplatzabbau hat nicht stattgefunden - im Gegenteil: Es gibt deutlich mehr sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit Gehaltszuwächsen bei denjenigen, die vom Mindestlohn profitieren - bis zu fünf Prozent“, so DGB-Kreisverbandsvorsitzender Friedel Böhse. DGB wie SPD sehen aber noch weiteren Bedarf bei der Bekämpfung von prekärer Beschäftigung. „Die Regulierung von Werkverträgen und der Leiharbeit muss nun als nächstes angegangen werden, damit nicht-reguläre Beschäftigung zurückgedrängt wird und Beschäftigung in Zukunft wieder für alle Menschen mit Perspektiven verbunden ist“, stellt Stefan Schwartze, MdB, fest.

Weiterlesen …

SPD-Kreisvorsitzender Stefan Schwartze (2 v. re.) mit seinen Stellvertreter/innen Susanne Rutenkröger, Petra Binnewitt, Ulrich Rolfsmeyer und Angela Lück

Die SPD läuft sich für 2017 warm

Von Jobst Lüdeking
Neue Westfälische Zeitung

Kreisparteitag in Herford: Stefan Schwartze wird als Kreisvorsitzender bestätigt. Die Delegierten entscheiden auch über die Themen, mit denen die Sozialdemokraten im Kreis weiter punkten wollen.

Kreis Herford. Bis zum ersten Termin sind es nur noch knapp elf Monate. Die Sozialdemokraten im Kreis Herford laufen sich jetzt warm für die kommende NRW-Landtagswahl im Mai 2017 – und natürlich für die Bundestagswahl. Sie setzen dabei auf ein bewährtes Team: Stefan Schwartze wurde in seinem Amt als SPD-Kreisvorsitzen der bestätigt. Für den Bundestagsabgeordneten votierten 143 der 154 Delegierten – das sind mehr als 92 Prozent der Stimmen. Bereits am Abend zuvor war der Vlothoer als OWL-Regionalvorsitzender der SPD bestätigt worden.

Presseartikel Neue Westfälische

Presseartikel Herforder Kreisblatt

Mit der AG 60 plus im EU-Parlament

Auf ihrer 5 tägigen Belgienfahrt besichtigten 51 Seniorinnen und Senioren unter fachkundiger Führung die Städte Antwerpen, Brüssel, Brügge und Gent. Highlight der Reise war am 31. Mai 2016 der Besuch des EU-Parlamentes in Brüssel. Dort wurden sie herzlich von Birgit Sippel empfangen und detailliert über die Parlaments- und Fraktionsarbeit unterrichtet. Frau Sippel ist seit 2009 Mitglied des EU-Parlamentes und gehört der „Fraktion der Progressiven Allianz der Sozialdemokraten (S&D)“ an. Die S&D setzt sich für einen wirtschaftlichen und sozialen Paradigmenwechsel in Europa ein und stellt 191 von insgesamt 751 Abgeordneten (25,4%). Ferner ist die S&D die europäischste von allen Fraktionen und vereint als einzige alle 28 Nationalitäten in ihren Reihen. Auch mit Martin Schulz konnte noch ein Kurzgespräch geführt werden, der rein zufällig den Weg der Reiseteilnehmer beim Verlassen des Parlamentsgebäudes querte. Auf der Rückfahrt zogen alle Teilnehmer ein positives Resümee der Reise.

Den ÖPNV in den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke attraktiver gestalten

Lück und Dahm (SPD): Barrierefreiheit ist wichtiger Bestandteil

Kreis Herford: Nichtweniger, als die zukünftige Finanzierung und Gestaltung des ÖPNV in den Kreisen Herford und Minden-Lübbecke stand im Mittelpunkt des Besuchs von Angela Lück und Christian Dahm, den beiden SPD-Landtagsabgeordneten für den Kreis Herford, in der Geschäftsstelle der Minden-Herforder-Verkehrsgesellschaft (mhv).

Zum Meinungsaustausch eingeladen hatten Geschäftsführer Achim Overath und Kay Busche, welcher für die Verkehrsplanung zuständig ist. Die mhv ist für die Kreise Herford und Minden-Lübbecke mit ihren Kommunen der Aufgabenträger zur Finanzierung und Organisation des ÖPNV. Ihr Sitz liegt mitten im Kurpark der Stadt Bad Oeynhausen.

In den nächsten Monaten soll das Gesetz für den ÖPNV in Nordrhein-Westfalen geändert werden. „Die Kommunen sollen dann erstmals mit einem Sonderprogramm für barrierefreie Bus- und Bahnhaltestellen gestützt werden, um die Mammutaufgabe eines für alle zugänglichen komfortablen ÖPNV besser stemmen zu können“, erklärten Dahm und Lück.

 

Weiterlesen …