Herzlich willkommen

Wir begrüßen Sie herzlich auf der Webseite der SPD im Kreis Herford.

Auf unserer Seite finden Sie Infos der SPD im Kreis Herford. Hier finden Sie auch Informationen und Ansprechpartner der SPD-Stadt- und Gemeindeverbände und unserer Arbeitsgemeinschaften.

Fakten und Argumente zu den zentralen politischen Themen können Sie von hier aus direkt ansteuern. Wenn Sie Fragen, Anregungen oder Kritik an die SPD, die Kreistagsfraktion oder unsere Landtags- und Bundestagsabgeordneten haben, werden wir diese schnellstens weiterleiten, damit Sie zeitnah eine Antwort bekommen.

Oder wollen Sie Mitglied werden und sich gemeinsam mit anderen Menschen für das Wohl Ihrer Stadt oder Gemeinde einsetzen? Einfach auf "Mitmachen" klicken und los geht´s.

Ihr Stefan Schwartze
SPD-Kreisvorsitzender

News

Sozialdemokratische Frauen gründen AG

Liebe Genossinnen, liebe Freundinnen der SPD,

wir laden herzlich ein, zur (Wieder-) Gründung der SPD-Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Kreis Herford.

Nachdem sich in den letzten Monaten einige engagierte Frauen zum politischen Gedankenaustausch in „lockerer Runde“ getroffen haben, wollen wir dem Engagement der Genossinnen einen Rahmen geben und sie in die Parteistrukturen einbinden. Als Arbeitsgemeinschaft ist damit die politische Einflussnahme und die Vernetzung in die Parteigremien gestärkt und gibt der politischen Einflussnahme ein Fundament.

Die AsF-Gründungsversammlung findet statt am Samstag, 25.11.2017
von 9:00 Uhr bis ca. 12:30 Uhr
im Denkwerk, Leopoldstr. 2, 32051 Herford

Hier geht es zur Anmeldung oder telefonisch 05221-991130

Weiterlesen …

Krankenhausfinanzierung belastet Kommunen

Dahm und Lück: „Neue Krankenhausfinanzierung belastet unsere Kommunen im Kreis Herford und Stadt Bad Oeynhausen mit 1,7 Mio. Euro! Alternative Modelle würden Kommunen nicht belasten."

Mit dem Nachtragshaushalt 2017 hat die schwarz-gelbe Landesregierung beschlossen, einmalig die Krankenhausinvestitionsförderung zu erhöhen. An der Gesamtsumme von insgesamt 250 Millionen Euro müssen sich allerdings die Kommunen in Höhe von 100 Millionen Euro beteiligt.

Dazu erklären die heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Angela Lück und Christan Dahm: „Unsere Krankenhäuser sind ein wichtiger Bestandteil der medizinischen Grund- und Notfallversorgung in unserer Heimat. Um eine hohe Qualität

Weiterlesen …

Kanzlerkandidat Martin Schulz kommt nach Bünde

Martin Schulz kommt nach Bünde. Der SPD-Kanzlerkandidat wird am kommenden Mittwoch, 20. September, im Stadtzentrum erwartet, um den heimischen Bundestagsabgeordneten Stefan Schwartze im Wahlkampf-Endspurt zu unterstützen.

Schulz ist wie Schwartze dafür bekannt, dass ihm persönliche Kontakte ausgesprochen wichtig sind und er aufmerksam zu- und hinhören kann.

Er wird um 11:00 Uhr in der Bünder Fußgängerzone an der Ecke Eschstraße/Bismarckstraße (Wellensiek-Platz) erwartet. Von dort aus möchte er bei einem Gang durch die Einkaufsmeile mit Passanten und Geschäftsleuten ins direkte Gespräch kommen. Ziel ist danach

Weiterlesen …

Politik in Land und Bund

Cum/Cum-Geschäfte – Banken rechnen mit Steuernachzahlungen von 500 Millionen Euro

Die Banken rechnen mit 500 Millionen Euro Steuernachzahlungen im Zusammenhang mit rechtswidrigen Cum/Cum-Geschäften. Dies ist nur ein Bruchteil des entstandenen Steuerschadens. Sollte sich die Einschätzung der Banken bestätigen, muss konsequenter gegen diese Steuerumgehung vorgegangen werden, erklärt Lothar Binding

Michael Groschek: Es ist genug Geld für das Sozialticket da

Zur Absicht der Landesregierung, die Mittel für das Sozialticket mittelfristig komplett zu streichen, erklärt Michael Groschek, Landesvorsitzender der NRWSPD:

SPD-Bundestagsfraktion unterstützt Initiative für das Forum Recht in Karlsruhe

Heute hat der Initiativkreis Forum Recht Karlsruhe, vertreten durch den Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup und den früheren Richter am Bundesgerichtshof, Prof. Günter Hirsch, die vom Bund mit 200.000 Euro finanzierte Machbarkeitsstudie zur Einrichtung des Forum Recht in Karlsruhe an Bundestagsabgeordnete übergeben. Diese Studie ist ein bedeutender Schritt zur Realisierung dieses gesellschaftlich wichtigen Projektes, erklären Johannes Fechner und Dennis Rohde.

Abgeordnete